Das Unternehmen Hotz

1895

 

1930

 

1932

 

1938-45

 

1952

 

1966

 

ab 1970

 

1987

 

1998

 

1999

 

 

 

 

2005

 

2006


2007



2011


2015

 

 

Gründung in Bregenz Vorkloster von Oskar Hotz, Palastgärnter des Hauses Waldburg-Zeil. 

 

1. Blumengeschäft in Bregenz Schulgasse

 

Dipl. Ing. Alois Hotz übernimmt den Betrieb

 

Große Gemüsebauflächen, Schnittblumen und Zierpflanzen waren in der NS Zeit verboten. 

 

Gründung der Produktionsgärtnerei in Hard, von 1962 bis 1975 Errichtung von Gewächshäusern mit 5500 m2 Fläche. 

 

Übergabe an Gärtnermeister Hans Hotz 

 

Eröffnung verschiedener Filialen, 1998 Messepark und Zimbapark

 

Gründung des Großhandelsbetriebes für Topfpflanzen in Hard

 

Christof Hotz übernimmt die Unternehmensführung 

 

Annerkennung als ausgezeichneter Lehrbetrieb durch Landeshauptmann Dr. Sausgruber. Zwischen 1980 und 1995 vier mal den 1. Platz im Bundeslehrlingswettbewerb 1989, Europacup der Floristen Jugendsieger. 

 

Hochwasser in der Gärtnerei in Hard 

 

Eröffnung der Filiale in Bezau, das Unternehmen beschäftigt 35 Mitarbeiter, davon 28 Frauen und 3 Lehrlinge. 

 

Umzug in die neue Firmenzentrale nach Hard in die Rheinstraße.


Schließung des Produktionsbetriebs und des Großhandelsbetriebs in Hard. Konzentration auf den Einzelhandel, Floristik und Dienstleistungen.


Umzug der Filiale in Bürs vom Zimbapark in den Aulandweg 2c


Übernahme der Friedhofsgärtnerei Herbert Lercher in Bregenz, Vorkloster


Das Unternehmen beschäftigt aktuell 21 Mitarbeiter, davon sind drei in der Lehrausbildung zum Blumenbinder und Floristen. Neben den fünf Blumengeschäften ist Blumen Hotz im Firmenkundengeschäft in Vorarlberg. Es werden über 200 Firmenkunden regelmäßig besucht um einen Pflanzenservice in den Bürogebäuden durchzuführen.

Blumen Hotz Pflanzenhandels GmbH 

Verwaltung & Zentrale

Mariahilfstraße 29
6900 Bregenz

Tel.: 0043 5574 72 475-0

E-Mail: blumen@hotz.at